Aktuelles | 02.11.2022

November-Brauchtum Workshop: Serviettentechnik

Visits: 1

Die Serviettentechnik, auch bekannt als Decoupage oder Découpage, ist eine Methode zur Verzierung verschiedener Gegenstände aus Papier, Holz, Metall, Wachs, Porzellan und Textilien. Diese Kunsttechnik hat ihren Ursprung im 18. Jahrhundert, wahrscheinlich in Venedig. Berühmt wurde sie jedoch vor allem durch ihre Beliebtheit in Frankreich. Die Grundlage der französischen Decoupage ist das Übereinanderlegen verschiedener Materialien. Heute besteht das Wesen dieser Technik darin, dass Motive aus Servietten ausgeschnitten und zum Überziehen verschiedener Gegenstände verwendet werden.

“Decoupage” ist eine einfache und wirksame Technik, die jeder beherrschen kann. Sie verändert auf wunderbare Weise das Aussehen älterer Gegenstände, gibt ihnen ein neues Gesicht und verlängert ihre Lebensdauer. Ihre Verwendung schafft ein poetisches Vintage-Gefühl. Zum November-Workshop laden wir alle herzlich ein, die die Serviettentechnik erlernen oder ihre Fähigkeiten verbessern möchten. Der Workshop wird von der erfahrenen Künstlerin Jana Šimková geleitet, die auch gerne nützliche Tipps und Tricks verrät.

Um eine Platzreservation wird gebeten.

Weitere Informationen