Aktuelles | 27.09.2022

Zusammentreffen der Volksgruppe mit dem Bundespräsidenten

Aufrufe: 67

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150. Jahrestag der Gründung des Schulvereins Komenský und der Festivitäten zum Jubiläumsjahr der Tschechen und Slowaken in Wien begegneten die Vertreter der tschechischen und slowakischen Volksgruppe einem Ehrengast – dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

Es war das Ereignis der Superlativen. Auch das Wetter war perfekt – nicht zu heiß, nicht zu kalt. Alles wurde bis zum kleinsten Detail durchgedacht und sehr gut organisiert. Die eingeladenen Gäste sowie gesammelten Kinder und Lehrer haben erwartungsvoll auf den Moment gewartet, in dem Herr Bundespräsident im Gasthaus Schweizerhaus ankommt. Dann kam der Augenblick und alle haben geklatscht und gejubelt. Unser Bundespräsident war zu den Anwesenden genauso freundlich und bodenständig, wie ihn alle aus dem Fernsehen kennen.

Die Komenský-Schulen haben sich mit Glanz und Stolz präsentiert und offensichtlich haben bei dem Staatsoberhaupt einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Es war eine kurze, dafür aber intensive Begegnung, die sicher nicht vergessen wird. Die Vertreter des Vereins Marjánka wurden um ein Erinnerungsfoto mit dem Bundespräsidenten gebeten. Diesen Wunsch sind unsere Mitglieder mehr als gerne nachgegangen und ein gemeinsames Foto wird auch in unserem Archiv an diesen Nachmittag erinnern.

Vereinsvertreter und P. Václav Sládek mit dem Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen

Von links: Monika Caudr, Thomas Caudr, Katarína Kytková und Martina Canova

Traditionales Essen und tschechisches Bier