Aktuelles | 25.09.2022

Sonntag der Völker im Wiener Stephansdom

Aufrufe: 66

In der Wiener Dom- und Metropolitankirche zu St. Stephan wurde am 25. September 2022 ein Gottesdienst für die europäischen fremdsprachigen Gemeinden der Erzdiözese Wien gefeiert. Pastoral leitete den Gottesdienst der Weihbischof Franz Scharl, der für die nationalen Minderheiten zuständig ist. Auch andere Seelsorger der europäischen Gemeinden haben mitzelebriert, darunter auch P. Václav Sládek, der Pfarrer der tschechischen Gemeinde in Wien.

Musikalische Gestaltung der Feier wurde den Gemeinden überlassen: so konnte man den polnischen Kinderchor, Solisten oder kroatischen Kirchenchor singen hören. Zwei Lieder wurden von den Mitgliedern des Vereins Marjánka gesungen – ein festliches Alleluja und ein Kirchenlied mit den Fürbitten für unsere Kinder, Familien und Erde.

Sängerinnen während des Gottesdienstes

Und nicht nur das: tschechische und slowakische Kinder präsentierten stolz unsere Trachten und überreichten dem Weihbischof Franz Scharl Sonnenblumen. Insgesamt wurden viele verschiedene Trachten aus ganzen Europa zu sehen. So war im Stephansdom eine bunte Vielfalt Wiens zu bewundern.

Gabenprozession – die Jüngsten bringen die Sonnenblumen

Kinder in Marjánkas Trachten und ein Mädchen im Trachten aus Dorf Petrov

Gemeinsames Foto aller Singenden (CZ & SK)