Aktuelles | 17.11.2022

Rückblick: unsere diesjährige Hauptversammlung

Aufrufe: 4

Nach mehr als einem Jahr versammelten sich die Mitglieder des Vereins im Pfarrsaal in der Kreuzherrengasse zur 3. ordentlichen Sitzung (Generalversammlung). Es wurde eine Präsentation mit Informationen über die Aktivitäten der Organisation in der vergangenen Periode vorbereitet, ein Plan für die nächste Saison vorgestellt und einem Raum für Diskussionen und Vorschläge der ordentlichen Mitglieder der Organisation gegeben.

Zu Beginn begrüßte die Obfrau des Vereins Martina Canova alle Anwesenden und zog Bilanz über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2021. In ihrer Rede betonte sie unter anderem, was notwendig ist, um die Funktionsfähigkeit und Lebensfähigkeit des Vereins zu gewährleisten. Sie dankte auch all jenen, die sich aktiv an der Organisation beteiligen und helfen.

Es folgten der Bericht des Schatzmeisters über die Verwaltung des Vereins für das vergangene Kalenderjahr und ein Überblick über die finanziellen Zuwendungen (Karla Zemanová), der Bericht des Prüfungsausschusses über die Verwaltung des Vereins (Harald Buschbacher und Michael Canov), der Bericht über die Erfüllung der Ziele für dieses Jahr und den Plan für 2023 (Jana Šimková) und die Erfüllung des Haushaltsplans für 2022 (Michael Canov).

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte war die Aufnahme neuer Mitglieder, die den Beitritt zum Verein beantragt hatten. Sie wurden alle einstimmig angenommen. Es sind Renata Daryabegi, Marián Jusko, Natália Kolečková, Miriama Masarovičová, Lenka Meisl, Libor Meisl, Lucia Nemtudová, Pavla Rašnerová, Zuzana Suly, Jana Zalesňáková, Martin Zeman und Vít Zeman.

Anschließend wurde allen anwesenden Mitgliedern ein neuer Kandidat für den Vorstand vorgestellt. Ivana Petruželová, die seit dem 30. Januar 2020 das Amt der stellvertretenden Schriftführerin innehatte, hatte beim Vorstand einen Antrag auf vorzeitige Beendigung ihrer Amtszeit und Entlassung aus ihrem Amt aufgrund ihres Umzugs aus Österreich gestellt, dem der Vorstand zustimmte. Die Vorstandsmitglieder schlugen Helena Kramářová als neue Kandidatin vor. Es gab keine Einwände gegen ihre Wahl und die Versammlung bestätigte sie einstimmig als stellvertretende Schriftführerin.

Das gesamte Treffen verlief in einer geselligen und freundlichen Stimmung. An der Veranstaltung nahmen 24 Personen teil (der Mitgliederbestand beläuft sich bisher auf 39 Vollmitglieder). Am Ende des Treffens fand bei einem Umtrunk eine lebhafte Diskussion über verschiedene Themen statt.

Ein kleiner Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins in den Jahren 2021 und 2022.