Aktuelles | 21.11.2022

Adventworkshop voller Lebkuchenduft

Visits: 3

Der erste thematische Workshop des Aktivitätsklubs Marjánka ergänzte das diesjährige Herbstangebot an Kunstworkshops. Am Sonntag, dem 20. November 2022, versammelten sich junge und erwachsene Teilnehmer in der Slovanská beseda, um gemeinsam zu gestalten. In einer Pause führten die Kinder der slowakischen Folkloregruppe Srdiečko eine kurze Aufführung auf.

Die Idee, einen Kunsthandwerks-Workshop zum Thema Backen und Verzieren von Weihnachtslebkuchen zu veranstalten, wurde bereits vor zwei Jahren geboren, aber erst heuer umgesetzt. Die beiden Leiterinnen, Monika Caudr und Michaela Albadri, bildeten zusammen mit anderen Mitgliedern des Vereins ein Arbeitsteam und organisierten die Veranstaltung. Rund 25 Teilnehmer aller Altersgruppen versammelten sich in den Räumlichkeiten von Slovanská beseda. Der jüngste Teilnehmer, der sich aktiv am Lebkuchenbacken beteiligte, ist erst vor kurzem zwei Jahre alt geworden.

Der Workshop war von Anfang an so konzipiert, dass sowohl jüngere als auch ältere Kinder und Erwachsene teilnehmen konnten. Aus diesem Grund konnten die Teilnehmer an zwei Arbeitsgruppen teilnehmen. Die erste richtete sich vor allem an Eltern mit jüngeren Kindern. Sie rollten Teig aus und stachen Lebkuchen aus, dann wurden sie gebacken und schließlich zeigte Michaela Albadri, wie man sie ganz einfach mit Zuckerguss verzieren kann. Zur gleichen Zeit waren auf der anderen Seite des Raumes ältere Kinder und Erwachsene damit beschäftigt, Lebkuchen mit essbarer Tortenspitze zu verzieren. Monika Caudr erläuterte die Grundsätze der Arbeit mit Spitze, ihre Herstellung und das Verfahren zum Verzieren der Lebkuchen sowie die besonderen Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit der Spitze.

Zum ersten Mal traten Kinder aus Srdiečka unter der Leitung von Katarína Kytková mit einem kurzen Programm auf. Alles, was die Kinder vorgestellt haben, haben sie erst seit diesem September gelernt. Sie sangen das Volkslied Anička, dušička, Gedichte und Lieder mit winterlichen Themen: Mikulášku, dobrý strýčku und Padá sniežik bielučký. Die Kinder wurden auf der Bühne von einigen ihrer Eltern unterstützt und alle wurden mit einem ebenso großen Applaus belohnt.

Während des dreistündigen Workshops haben die Teilnehmer insgesamt zwei Kilo Lebkuchen gebacken, wobei fast fünf Kilo zum Verzieren und Kosten zur Verfügung standen, so dass auch die hungrigen Gaumen auf ihre Kosten kamen. Wir danken den Organisatorinnen für die angenehme Atmosphäre, Michaela Albadri und Monica Caudr für die Leitung des Workshops und die wertvollen Ratschläge, Katarina Kytková für das Üben mit den Kindern und allen Besuchern des Workshops für ihr Interesse an den Traditionen und ihren Wunsch, neue Fähigkeiten zu erlernen. Ein besonderer Dank gilt dem Tschechischen Herzverband für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und dem österreichischen Bundeskanzleramt für seine finanzielle Unterstützung.

Michaela Albadri mit ihrer Helferin Mirabella

Sogar die Kleinen waren beim Ausrollen und Ausstechen des Teigs dabei

Kinder vor ihrem ersten Auftritt

Monika Caudr zeigt die Herstellung von essbarer Tortenspitze

Man muss sich beim Verzieren gut konzentrieren